Finnland-Austausch

Zwischen der Gemeinde Vechelde und der finnischen Stadt Valkeakoski besteht schon seit Langem eine Städtepartnerschaft. Im Rahmen dieser Städtepartnerschaft entstand vor vielen Jahren auch die Idee, einen Schüleraustausch zwischen den Schulen des Schulzentrums Vechelde und verschiedenen Schulen Valkeakoskis durchzuführen.
Alle zwei Jahre reist eine Gruppe von ca. 25 SchülerInnen der 7. Klassen der Realschule Vechelde, der Albert-Schweitzer-Hauptschule und des Julius-Spiegelberg-Gymnasiums im Februar für ca. eine Woche nach Valkeakoski. Die Reise nach Valkeakoski findet mit Bus und Flugzeug statt. In Finnland sind die SchülerInnen bei Gastfamilien untergebracht, mit denen sie zuvor in der Regel schon Kontakt hatten. Sie besuchen mit ihren Austauschpartnern die Schule und nehmen die Woche über an Gruppenaktivitäten teil, die die Finnen für sie geplant haben (z.B. Eisangeln, Skilanglauf, Schlittschuhlaufen). Am Wochenende unternehmen die deutschen SchülerInnen etwas mit ihren Gastfamilien.
Der Gegenbesuch der finnischen SchülerInnen findet zumeist im darauffolgenden April statt. Die Finnen sind in der Familie ihres deutschen Austauschpartners untergebracht. Auch sie gehen während ihres Besuchs in Deutschland zur Schule und nehmen an Aktivitäten teil, die die verantwortlichen deutschen Lehrkräfte zusammen mit den deutschen AustauschschülerInnen vorbereitet haben. Das Wochenende steht auch hier für Aktivitäten in den Familien zur Verfügung.
Zur Vorbereitung auf den Schüleraustausch nehmen alle am Austausch beteiligten SchülerInnen in der 6. und 7. Klasse an der Finnland-AG teil. Diese findet immer dienstags in der 7. Stunde in der Realschule statt und wird von Lehrkräften aller drei Schulformen gemeinsam betreut. Ziel der Finnland-AG ist es, die SchülerInnen mit dem Partnerland Finnland und der Partnerstadt Valkeakoski vertraut zu machen, erste Kontakte mit den finnischen Austauschpartnern zu knüpfen und ein paar Worte Finnisch zu lernen. Die Kommunikation mit den finnischen AustauschschülerInnen und ihren Familien läuft in der Regel auf Englisch. Viele Gasteltern sprechen aber auch Deutsch und selbst die Kinder können oft schon ein paar Wörter unserer Sprache.
Sollte euer Interesse am Finnland-Austausch geweckt worden sein, dann könnt ihr in den Unterordnern Berichte von den bisherigen Austauschen lesen.