Leitbild

Unser Leitbild soll für die Schulfamilie des Julius-Spiegelberg-Gymnasiums u.a. diese Fragen beantworten:  „Wofür stehen wir als Gemeinschaft?“, „Was wollen wir gemeinsam erreichen?“, „Welche Werte und Prinzipien sollen unser Handeln leiten?“.

Die Gesamtkonferenz der Schule hat am … nach intensiven von Eltern, Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften das folgende Leitbild beschlossen:

Wir, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden die Schulgemeinschaft des Gymnasiums Vechelde. In dieser Gemeinschaft lernen, arbeiten und leben wir zusammen. Die folgenden Leitsätze sollen die Grundlage für das gemeinsame Handeln an unserer Schule bilden.

  1. Unsere Schule fördert kognitive Leistungen ebenso wie emotionale und kreative Kompetenzen und die Entwicklung sozialer Fähigkeiten. Bildung und Erziehung der Schülerinnen und Schüler sind auf die volle Entfaltung der menschlichen Persönlichkeit und auf die Stärkung der Achtung vor den Menschenrechten und Grundfreiheiten gerichtet.
  2. Gerechtigkeit, Toleranz, Offenheit, Solidarität und gegenseitige Wertschätzung sollen unser gemeinsames Handeln bestimmen. Wir wollen fähig werden, Konflikte vernunftgemäß zu lösen, aber auch zu ertragen. Unsere Schule will Schülerinnen und Schüler befähigen, sich kompetent mit Menschenbildern, religiösen und kulturellen Werten auseinander zu setzen. Wir wollen verantwortlich mit unserer Umwelt und unserer Gesundheit umgehen.
  3. Unsere Schule legt großen Wert auf eine starke Schulgemeinschaft. Die Beteiligung von Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern sowie der Eltern an Planungen und Entscheidungen ist Voraussetzung dafür, dass sie sich aktiv einbringen und für die Arbeit der Schule engagieren. Die Schulgemeinschaft wird durch ein anregendes Schulleben gestärkt und weiterentwickelt.
  4. Wir wollen gemeinsam die schulische Arbeit, insbesondere die Qualität des Unterrichts, nachhaltig entwickeln. Die Lehrerinnen und Lehrer vermitteln den Schülerinnen und Schülern auf dem Weg zur allgemeinen Hochschulreife nicht nur das erforderliche Wissen, sondern auch die Methoden eigenverantwortlichen Lernens und die Fähigkeit zu kreativem Denken. Damit bereiten wir unsere Schülerinnen und Schüler sowohl auf das Studium als auch auf das Berufsleben vor. Unsere Schule ist offen für didaktische und pädagogische Neuerungen. Dazu gehören die Durchführung fächerübergreifender Projekte, die intensive Auseinandersetzung mit neuen Technologien und die Nutzung außerschulischer Lernorte.
  5. Schwerpunkte unseres Schulprofils sind interkulturelles und gesellschaftswissenschaftliches Lernen, mathematisch-naturwissenschaftliche und musisch-künstlerische Bildung sowie sportliche Aktivitäten. Wir pflegen Kontakte nach außen, um vielfältige Erfahrungen in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft und mit anderen Kulturen zu ermöglichen.

Wir wollen dieses Leitbild im Schulprogramm umsetzen und regelmäßig überprüfen, um damit einen Beitrag zu einem ständigen Prozess der Qualitätssicherung und  Weiterentwicklung unserer Schule zu leisten.