Doppelsieg im Gerätturnen


Der Bezirksentscheid des größten Schulsportwettbewerbs der Welt „Jugend trainiert für Olympia“ wurde am 12. und 14. Februar in der Sporthalle des Julius-Spiegelberg-Gymnasiums im Gerätturnen ausgetragen. Das JSG blickt auf eine erfolgreiche Tradition bei den Jungenmannschaften zurück, die sich bereits zwei Mal (2014/2015) für das Bundesfinale qualifizieren konnten. Doch in diesem Jahr lautete die Zielsetzung auch für das Mädchenteam, beim Bezirksfinale um die Podestplätze mit zu turnen.

In der Wettkampfklasse IV erlebten wir einen spannenden Wettkampftag, da bei den Mädchen insgesamt acht Teams um den Einzug ins Landesfinale kämpften (Gymnasium Martino-Katharineum Braunschweig, Lessing-Gymnasium Braunschweig, Gymnasium im Schloss Wolfenbüttel, Europaschule Humboldt-Gymnasium Gifhorn, Felix-Klein-Gymnasium Göttingen, Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Herzberg, Tilman-Riemenschneider-Gymnasium Osterode sowie das Team vom JSG).

Das Konkurrenzteam bei den Jungen aus Gifhorn hatte leider kurzfristig absagen müssen. Daher konnte die Mannschaft vom JSG in der Besetzung Frederick Lisson, Jaan-Erik Sieverding, Luis Neidenberger, Giulia Gentile und Jule Opitz ganz ohne Druck an die Geräte gehen.

Unsere Turnerinnen und Turner hatten sich durch zahlreiche Trainingseinheiten intensiv auf den Wettkampf vorbereitet und konnten somit ihre Übungen trotz teilweise großer Nervosität in einer hohen Qualität darbieten. Vor allem die Mädchenmannschaft mit den Schülerinnen Joline Sukopp, Lara Graupner, Leonie Michelmann, Lina Hagedorn und Mona Friedrich turnte absolut fehlerfrei und erhielt mehrfach die Höchstnote von 6,0 Punkten. Schnell war klar, dass der erstmalige Einzug ins Landesfinale zum Greifen nah war.

Am Ende gewannen die JSG-Mädchen sogar alle Geräteentscheidungen und gaben den Sieg auch bei den abschließenden Sonderprüfungen (Stangenklettern, Standweitsprung und Pendelstaffel) nicht mehr aus der Hand. Dementsprechend groß war die Freude bei der Siegerehrung über den Doppelsieg und die damit erstmalige Qualifikation von zwei Mannschaften für den Landesentscheid.

Am 19. März werden die Bezirkssieger in Winsen/Luhe um den Einzug ins Bundesfinale kämpfen. Wir alle freuen uns riesig auf diese Herausforderung und werden bis dahin ab und zu vom Finale in Berlin träumen.

Abschließend möchten wir uns bei den betreuenden Lehrkräften Herrn Kettner und Herrn Linde sowie den Kampfrichtern Stella Klasen und Niklas Keune bedanken. Ein ebenso großes Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung geht an Ela Kilinc.

 

Ela Kilinc & Daniel Malz

(i.A. der Fachgruppe Sport)


21.02.2020

Die Forscher besuchen das Phaeno in Wolfsburg

Am 18. Februar 2020 haben wir, die beiden Forscher-Gruppen des fünften Jahrgangs, zusammen mit Frau Streit und Herrn Schöneich das Phaeno besucht. Als erstes sind wir mit dem Zug nach Wolfsburg gefahren. Dann haben wir uns in...[mehr]


18.02.2020

Unsere Reise entland des 8. Längengrads Ost

Eine Exkursion in das Klimahaus nach Bremerhaven[mehr]


12.02.2020

Die 9. Klassen trainieren das Verhalten im Beruf

In Zusammenarbeit mit der „PEIBO – Allianz für die Region“, einem unserer Kooperationspartner in der Berufsorientierung, übten alle neunten Klassen einiges von dem, was in der Berufswelt auf sie zukommen wird. „Was macht einen...[mehr]


06.02.2020

Deutsch-französischer Tag am Julius-Spiegelberg-Gymnasium in Vechelde

Infos zur gemeinsamen Geschichte und Crêpes für das leibliche Wohl [mehr]


28.01.2020

Ein Roman über den Mauerfall und das Jahr danach

Der Leipziger Autor Ralph Grüneberger spricht im JSG über seinen Roman "Herbstjahr"[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-29 Nächste > Letzte >>