Europäische Woche am JSG Vechelde


Europa und Weltoffenheit einmal ganz praktisch erleben! Am Julius-Spiegelberg-Gymnasium in Vechelde war dies in den letzten 10 Tagen Realität. 24 spanische und 26 französische Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 16 Jahren mit jeweils zwei begleitenden Lehrkräften waren gleich nach den Osterferien zu Gast. Der Höhepunkt in dem reichhaltigen Programm: Ein gemeinsamer europäischer Abend mit Schülern, Eltern und Lehrern.

Alle zwei Jahre organisiert die Schule Austauschprogramme mit ihren Partnerschulen in Burgos in Nordspanien und im französischen Villers-Cotterêts gut eine Autostunde nördlich von Paris. Erstmals fanden in diesem Jahr beide Austauschprogramme parallel statt und wurden von den Lehrerinnen Martina Heinsohn (Frankreich) und Kornelia Mensendiek (Spanien) gemeinsam vorbereitet. Untergebracht waren die Gastschüler wie immer in den Familien deutscher Schüler und bekamen so einen Einblick in den hiesigen Alltag.

Ausflüge nach Quedlinburg, Hötensleben, Wolfsburg und Berlin boten den ausländischen Gästen vielfältige Eindrücke von Deutschland: über historische Fachwerkhäuser, die Geschichte der deutschen Teilung, über Volkswagen mit einer Werksführung und die Autostadt und in der Hauptstadt über das Holocaust-Memorial, den Blick aus Kuppel des Reichstagsgebäudes, die Eastside Gallery und die Goldene Else, um nur einige zu nennen.

Ein besonderes Erlebnis war für alle der gemeinsame europäische Abend. Die stellvertretende Schulleiterin des Julius-Spiegelberg-Gymnasiums, Petra Wassmann, begrüßte die Gäste zu dieser internationalen Feier, verteilte Erinnerungsbuttons und bedankte sich bei Schülern, Eltern und Lehrern: „Nur durch Ihren Einsatz ist ein solcher Austausch und ein solches Fest möglich“.

Ein von allen selbst zubereitetes reichhaltiges deutsch-französisch-spanisches Büffet mit verschiedensten Leckereien sorgte für das leibliche Wohl und nicht selten für die Qual der Wahl, Sketche der französisch-deutschen Gruppe für abwechslungsreiche Unterhaltung.

Mit einer Gemeinschaftsaktion unter dem Motto „Humanity First“ („Menschlichkeit zuerst“) unterstrichen die Schüler der drei Nationen die Bedeutung europäischer Werte in der aktuellen politischen Situation. Sie skandierten z.B. „Solidarité en premier“ (Solidarität zuerst), „Truth first“ (Wahrheit zuerst) oder „Menschenrechte zuerst“. Kornelia Mensendiek, Koordinatorin der Austauschaktivitäten, stellte die besondere Bedeutung dieses interkulturellen Austausches für die Schule heraus: „Die Erfahrungen, die die Schüler in den Gastfamilien und in der Gastschule sammeln, bieten eine einmalige Gelegenheit, das andere Land näher kennenzulernen. So lassen sich Vorurteile abbauen. Dies fördert Weltoffenheit und letztlich auch das Zusammenwachsen Europas, was gerade in der aktuellen politischen Situation besonders wichtig ist.“

Neue Freundschaften sind in dieser Zeit im Nu entstanden und der Abschied war tränenreich. Eine spanische Schülerin sprach beim Abschied vielen aus der Seele: „Me quedaría tres meses más“ („Ich würde gern noch drei Monate bleiben“). Für die spanische Gruppe gibt es bereits Aussicht auf ein baldiges Wiedersehen schon im Oktober 2017. Denn dann geht es vom Julius-Spiegelberg-Gymnasium aus auf Reisen nach Burgos. Der Besuch aus Vechelde in Frankreich hat schon im Herbst 2016 stattgefunden. Aber der nächste kommt bestimmt.


16.06.2017

Abiturfeier am Julius-Spiegelberg-Gymnasium Vechelde

xxx

Durch den Schulleiter des Julius-Spiegelberg-Gymnaisums Jürgen Tüpker erhielten 88 Abiturientinnen und Abiturienten am Freitag in Vechelde ihr Abschlusszeugnis, weitere 5 erreichten die Fachhochschulreife (schulischer Teil). In...[mehr]


21.05.2017

Welttag des Buches 2017

Julius-Spiegelberg-Gymnasium besucht Buchhandlung in Peine[mehr]


21.03.2017

Musikfreizeit 2017

Die alljährliche Musik-Arbeitsphase, auch Musikfreizeit genannt, fand in diesem Jahr vom 8.- 10. März statt. So fuhren am Mittwochmorgen die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Musik-Ensembles, sowie die Musiklehrer nach...[mehr]


05.03.2017

Ausflug des siebten Jahrgangs ins Klimahaus

Am Dienstag, den 17. Januar hat der ganze siebte Jahrgang im Rahmen des Erdkundeunterrichts mit dem Bus einen Ausflug ins Klimahaus nach Bremerhaven gemacht. Als wir um 10 Uhr endlich ankamen, haben wir uns zuerst einen Info-Film...[mehr]


23.02.2017

Besuch im Phaeno

Am 24.01.2017 waren wir, die Klasse 6.3 und die Forschergruppe der fünften und sechsten Klassen, im Phaeno in Wolfsburg zu Besuch. Im Phaeno konnten wir zunächst drei Workshops belegen: Energie aus Licht und Sonne,...[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 Nächste > Letzte >>