Klassenfahrt "Hoch hinaus" - Bergsteigen und Felsklettern in Schierke


Am Ende des Schuljahres 2018/19 fuhren die Klassen 6.4 und 6.5 gemeinsam mit Frau Puhlmann, Herrn Jansen, Herrn Lepa und Herrn Kettner nach Schierke auf Klassenfahrt. Ganz unter dem Motto „Abenteuer in den Bergen“ waren wir an den letzten drei Schultagen auf den Spuren Goethes nach Art Reinhold Messners unterwegs.

Damit wir so viel Zeit wie möglich vor Ort zur Verfügung hatten, fuhren wir früh am Morgen mit dem Bus von unserer Schule los und waren gegen halb 10 Uhr in der Jugendherberge Schierke. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, ging es auch schon los. Bereits der berühmte deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe wandelte auf den Pfaden, die vor uns liegen sollten. So machten wir uns auf dem Eckerlochstieg auf, um den höchsten Punkt im ganzen Norden von Deutschland zu erklimmen – den Brocken. Umgeben von einer einzigartigen Naturkulisse gingen wir vorbei an riesigen Fingerhutfeldern, deren purpurner Schein ganze Landstriche einfärbte, bauten Steinmännchen, tranken klares Bergwasser aus dem Schwarzen Schluftwasser und überwanden Fels und Stein. Nach gut zwei Stunden erreichten wir den Gipfel und blickten hinab auf die norddeutsche Tiefebene im Norden und auf die langsam abfallenden Harzgipfel im Süden.

Nachdem wir nach weiteren zwei Stunden wieder zurück in unserer Jugendherberge waren, sind alle Pläne zur weiteren Tagesgestaltung aus Erschöpfung zunächst eingestellt worden. So hatten wir Zeit uns auszuruhen und Kraft für den nächsten Tag zu tanken.

Am zweiten Tag machten wir uns auf zum Felsklettern. Zu diesem Zweck bildete Herr Kettner die Schüler der 6.4 seit zwei Monaten in Sicherungstechnik und -verhalten beim Klettern an unserer heimischen Schulwand aus. Nun war es also soweit, das vermittelte Wissen an den Felsen der Mäuseklippen anzuwenden. Drei Stunden konnte sich jede Gruppe in luftige Höhe begeben und sein Kletterkönnen auf Granit unter Beweis stellen. Wer gerade nicht mit dem Klettern beschäftigt war, konnte gemeinsam mit Herrn Jansen die Aussicht auf den Schnarcherklippen auf das umgebende Bergland genießen oder gemeinsam mit Frau Puhlmann die Sommerrodelbahn hinunter sausen. Damit die mitgereiste Klasse 6.5 auch in den Genuss des Kletterns kommen konnte, sicherten die Kinder der 6.4 ihre Mitschüler und erklärten ihnen mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen, wie sie am besten bis nach ganz oben gelangen konnten. 

Leider geht auch die schönste Zeit irgendwann mal vorbei. Nicht nur, dass bereits der letzte Abend angebrochen war, auch die gemeinsame Zeit innerhalb der Klasse und ihren Klassenlehrern sollte nun zu Ende gehen, da alle Schüler des Jahrgangs im neuen Schuljahr in neue Klassen eingeteilt werden sollten. So verabschiedeten sich die beiden Klassen am Abend mit Spielen und herzlichen Geschenken voneinander und von ihren Klassenlehrern.

Eine schöne und erlebnisreiche Fahrt ging zu Ende. Wieder zu Hause angekommen, hieß es schnell in den Klassenraum, Zeugnisse abholen und ab in die Ferien.

Christoph Kettner


12.12.2019

Ein Assessment-Center für den Jahrgang 11

Wer im Berufsleben Erfolg haben will, der muss sich etwas trauen.

Also starteten die 11. Klassen des Julius-Spiegelberg-Gymnasiums in Vechelde gemeinsam mit einem externen Partner, der BARMER, die Probe aufs Exempel. Katharina...[mehr]


12.12.2019

Ein Hund in der Schule

Am Donnerstag, den 28.11.2019, erwarteten wir einen aufregenden Besuch von der Hündin Lotta. Lotta gehört unserer Mitschülerin Milla und ihrer Familie. Wir schoben die Tische an die Seite und bereiteten einen Stuhlkreis vor. Da...[mehr]


20.11.2019

Naventure - reinforcement of the class community

On 29.10.2019 in the 5th and 6th hour we were allowed to strengthen our class community. First we had to walk under a swinging rope without touching it. After a few attempts it worked out and everyone made it together. Next we...[mehr]


04.09.2019

Abenteuer und Erlebnis bei den Kennenlerntagen des neuen fünften Jahrgangs

Schuljahresbeginn am Julius-Spiegelberg-Gymnasium. 128 neue Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgangs kommen zum ersten Mal in ihren Unterrichtsräumen zusammen und sollen fortan gemeinsam als Klassengemeinschaft in den...[mehr]


29.06.2019

Weshalb Informatik geil ist…

Mit diesen Worten begrüßte uns der ehemalige Schüler Christoph Anders am Montag, den 24. Juni als Gast im JSG. Er ist mittlerweile Masterstudent der Informatik am angesehen Hasso-Plattner-Institut in Potsdam und wollte – back to...[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-23 Nächste > Letzte >>