Studienfahrten des 12. Jahrgangs

London, Rom und Mailand


Bericht des Julius-Spiegelberg-Gymnasiums über die Studienfahrt nach London

London - eine Stadt, die sich durch Vielfalt und eine multikulturelle Gesellschaft auszeichnet. Das durften wir, 19 SchülerInnen des Seminarfachs „Großbritannien im Wandel“ des Julius-Spiegelberg-Gymnasiums, begleitet von Frau Bellon und Frau Wassmann, hautnah erleben.

Durch ein abwechslungsreiches Programm konnten wir verschiedene Facetten der Stadt kennenlernen: von Szenenvierteln wie Shoreditch und Hoxton über Chinatown bis zu den typischen Sehenswürdigkeiten, die man bei einem Londontrip gesehen haben muss.

Neben der kulinarischen Vielfalt, die wir auf den zahlreichen Märkten mit allen Sinnen wahrnehmen durften, haben wir uns auch mit der Kultur auseinandergesetzt. Ein schöner Abschluss unserer Kursfahrt war unser Besuch des Musicals „School of Rock“ im Londoner Westend.

Für uns war dieser Kurztrip in die britische Metropole ein Highlight unserer Schulzeit, an das wir uns gerne zurückerinnern!!!

Das erste Bild zeigt die Gruppe vor der Tower Bridge.

 

Studienfahrt nach Rom, SF Carl, 27.08.18 – 31.08.18

Kaum eine Metropole dieser Welt vereinigt Geschichte und Gegenwart so charmant wie die italienische Hauptstadt Rom. Dieser Charme erschloss sich unserer Gruppe leider erst ab Dienstag, denn der geplante erste Besuch in Rom am Montagnachmittag musste aufgrund der in Deutschland verbliebenen Koffer und des Zeitaufwandes für die Meldung des Verlustes entfallen. So starteten wir am Dienstag mit der Besichtigung des antiken Roms (Kolosseum, Palatin und Forum Romanum). Der spätere Nachmittag stand für Stadterkundungen in kleinen Gruppen zur Verfügung. In dieser Nacht feierten auch unsere Koffer ihre Ankunft in unserer Unterkunft. Am Mittwoch folgte ein Besuch Ostia Anticas, der ursprünglichen Hafenstadt des antiken Roms. Hier bekam die Gruppe dank der teils perfekt erhaltenen Bausubstanz einen guten Einblick in die einstige Lebensweise der Bewohner einer antiken Stadt. Den Nachmittag verbrachten wir bei schönstem Sommerwetter am Mittelmeerstrand des modernen Ostia. Der Donnerstag war zunächst dem christlichen Rom gewidmet. Ein Besuch des Petersdoms und Petersplatzes stand auf dem Programm, gefolgt von der Engelsburg und den Brücken über den Tiber. Nach einer frühabendlichen Stärkung tauchten wir in das nächtliche Rom ein. Gestartet bei dem beleuchteten Petersdom und den Tiberbrücken besuchten wir die Piazza Navona, den Trevi-Brunnen und die Spanische Treppe. Am Freitag traten wir die Rückreise an, die um 23.15 Uhr in Hannover ihr Ende fand.

Die Bilder 2 bis 8 zeigen die Studienfahrt nach Rom.

 

Die Kursfahrt nach Mailand - Einzigartig und wunderschön

Die Stadt Mailand hat unserem Kurs sehr viele Einblicke in die Kultur Italiens gegeben.

An jedem der fünf Tage ist der Zusammenhalt unserer Kursgemeinschaft noch stärker geworden. Wir haben viel zusammen besichtigt und erlebten gemeinsame Aktivitäten. Sowohl der Mailander Dom, als auch die Corso Vitttorio Emanuele Gallerie waren für uns durch ihre Größe und ihr Erscheinen ein überwältigendes Erlebnis. Besonders faszinierend war der Ausflug zum Comer See, da wir eine Schnitzeljagd mit unseren Lehrern gemacht haben und so die Chance hatten viel vom See und der umliegenden Stadt zu sehen. Eine weitere tolle Idee unserer Lehrer war die Besichtigung des Leonardo da Vinci Museums. Dort bekamen wir tiefe Einblicke in die Werke des Künstlers. Nach all diesen atemberaubenden Besichtigungen hatten wir in Kleingruppen noch Zeit die Städte oder Sehenswürdigkeiten genauer zu erkunden. Besonders in den Städten haben wir viele schöne Gassen und Viertel zu sehen bekommen.

Ebenso schön wie diese Ausflüge waren unsere gemeinsamen Abende, an denen wir zusammen gekocht haben und die italienische Küche, unter dem Motto „Pizza und Pasta“ ausprobieren und kennenlernen durften.

Abschließend kann man sagen, dass die Kursfahrt sehr aufschlussreich über das Leben in Italien war und man die wunderschöne Stadt Mailand den nachfolgenden Kursen nur weiter empfehlen kann.

Alina Janssen

Das neunte Bild zeigt die Kursfahrt nach Mailand.


21.02.2020

Die Forscher besuchen das Phaeno in Wolfsburg

Am 18. Februar 2020 haben wir, die beiden Forscher-Gruppen des fünften Jahrgangs, zusammen mit Frau Streit und Herrn Schöneich das Phaeno besucht. Als erstes sind wir mit dem Zug nach Wolfsburg gefahren. Dann haben wir uns in...[mehr]


18.02.2020

Unsere Reise entland des 8. Längengrads Ost

Eine Exkursion in das Klimahaus nach Bremerhaven[mehr]


12.02.2020

Die 9. Klassen trainieren das Verhalten im Beruf

In Zusammenarbeit mit der „PEIBO – Allianz für die Region“, einem unserer Kooperationspartner in der Berufsorientierung, übten alle neunten Klassen einiges von dem, was in der Berufswelt auf sie zukommen wird. „Was macht einen...[mehr]


06.02.2020

Deutsch-französischer Tag am Julius-Spiegelberg-Gymnasium in Vechelde

Infos zur gemeinsamen Geschichte und Crêpes für das leibliche Wohl [mehr]


28.01.2020

Ein Roman über den Mauerfall und das Jahr danach

Der Leipziger Autor Ralph Grüneberger spricht im JSG über seinen Roman "Herbstjahr"[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-28 Nächste > Letzte >>