Duales Studium der Wirtschaftsinformatik – Infoveranstaltung für den Jahrgang 11


Im Rahmen des berufswahlorientierenden Unterrichts im Jahrgang 11 berichteten Marvin Gaida und Jan Luca Sandmann über ihr Studium der Wirtschaftsinformatik an der Leibniz-Fachhochschule in Hannover. Das Duale Studium unterscheidet sich vom herkömmlichen dadurch, dass die Firma für die sie arbeiten, in diesem Fall die VW Financial Services AG, es finanziert. Damit entfallen nicht nur alle Studiengebühren, sondern der Studierende erhält schon im ersten Studienjahr ein Gehalt von 850,00 EURO monatlich. Ein weiterer Vorteil ist, dass zwischen Theorie und Praxis in der Regel ein viel kleinerer Unterschied besteht als bei einem anderen Studium. So verwalten sie jetzt bereits Datenbanken, entwickeln Programme und sind damit in vielfältige Projekte eingebunden. Außerdem tragen sie so zur Umsetzung der Strategie „Route 2025“ bei, welche durch Automatisierung und Digitalisierung Prozesse effizienter gestalten soll. Dies führt zu einer Identifikation mit dem Betrieb.

Ihr dreijähriges Studium werden sie mit einem“ Bachelor of Science“ abschließen. Bei angemessenen Leistungen besteht die Garantie, von der VW Financial Services AG übernommen zu werden. Bisher hätten dies alle Studierenden geschafft.

Anders als an einer Uni ist der Stundenplan festgelegt, und es gibt keine vorlesungsfreie Zeit. Die Vorlesungen und Seminare beginnen um 09.00 Uhr und enden um 16.15 Uhr. Ein Auslandsaufenthalt, z.B. in Polen, dem Vereinigten Königreich oder Spanien, ist in den Studienjahren möglich. Beide haben bereits an einem Projekt in Warschau teilgenommen. Ein Masterstudium kann an das Studium angeschlossen werden.

Zwar ist die Zahl der Bewerber/innen bei diesen Aussichten erheblich größer als das Angebot an Plätzen, aber ein Abi-Schnitt von 2,5 wäre zurzeit bereits ausreichend, um in das Auswahlverfahren zu kommen.

Und wer hat dann eine Chance, einen Studienplatz zu erhalten? Derjenige, der die Tests besteht und andere von seiner Kreativität, Authentizität und seinen sozialen Kompetenzen überzeugen kann.

K. Nührig


15.11.2019

Herzlicher Abschied für unseren Schulleiter Jürgen Tüpker

Am 1. November hat unsere Schule den jetzt ehemaligen Schulleiter Jürgen Tüpker herzlich verabschiedet!

Da die meisten Schülerinnen und Schüler bereits nach der vierten Stunde auf dem Weg nach Hause waren, dürfte ihnen entgangen...[mehr]


04.09.2019

Klassenfahrt "Hoch hinaus" - Bergsteigen und Felsklettern in Schierke

Am Ende des Schuljahres 2018/19 fuhren die Klassen 6.4 und 6.5 gemeinsam mit Frau Puhlmann, Herrn Jansen, Herrn Lepa und Herrn Kettner nach Schierke auf Klassenfahrt. Ganz unter dem Motto „Abenteuer in den Bergen“ waren wir an...[mehr]


04.09.2019

Fortbildung Niedrigseilgarten

Kann man sich wirklich zwei Tage á acht Stunden damit beschäftigen?[mehr]


31.03.2019

"Ein riesiges Angebot!" - "An dieser Schule helfen Schüler Schülern."

Tag der offenen Tür 2019 am Julius-Spiegelberg-Gymnasium[mehr]


24.03.2019

Gemeinschaft erfahren beim Kochen, Spielen und Skifahren

Am 1. März 2019 fuhren wir gemeinsam nach der 4. Stunde mit Bus und Bahn nach Oderbrück in den Nationalpark Harz. Wir, das sind 16 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6, 7 und 10 sowie unsere Lehrkräfte Herr Aepkers und...[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-32 Nächste > Letzte >>