Klassenfahrt "Hoch hinaus" - Bergsteigen und Felsklettern in Schierke


Am Ende des Schuljahres 2018/19 fuhren die Klassen 6.4 und 6.5 gemeinsam mit Frau Puhlmann, Herrn Jansen, Herrn Lepa und Herrn Kettner nach Schierke auf Klassenfahrt. Ganz unter dem Motto „Abenteuer in den Bergen“ waren wir an den letzten drei Schultagen auf den Spuren Goethes nach Art Reinhold Messners unterwegs.

Damit wir so viel Zeit wie möglich vor Ort zur Verfügung hatten, fuhren wir früh am Morgen mit dem Bus von unserer Schule los und waren gegen halb 10 Uhr in der Jugendherberge Schierke. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, ging es auch schon los. Bereits der berühmte deutsche Dichter Johann Wolfgang von Goethe wandelte auf den Pfaden, die vor uns liegen sollten. So machten wir uns auf dem Eckerlochstieg auf, um den höchsten Punkt im ganzen Norden von Deutschland zu erklimmen – den Brocken. Umgeben von einer einzigartigen Naturkulisse gingen wir vorbei an riesigen Fingerhutfeldern, deren purpurner Schein ganze Landstriche einfärbte, bauten Steinmännchen, tranken klares Bergwasser aus dem Schwarzen Schluftwasser und überwanden Fels und Stein. Nach gut zwei Stunden erreichten wir den Gipfel und blickten hinab auf die norddeutsche Tiefebene im Norden und auf die langsam abfallenden Harzgipfel im Süden.

Nachdem wir nach weiteren zwei Stunden wieder zurück in unserer Jugendherberge waren, sind alle Pläne zur weiteren Tagesgestaltung aus Erschöpfung zunächst eingestellt worden. So hatten wir Zeit uns auszuruhen und Kraft für den nächsten Tag zu tanken.

Am zweiten Tag machten wir uns auf zum Felsklettern. Zu diesem Zweck bildete Herr Kettner die Schüler der 6.4 seit zwei Monaten in Sicherungstechnik und -verhalten beim Klettern an unserer heimischen Schulwand aus. Nun war es also soweit, das vermittelte Wissen an den Felsen der Mäuseklippen anzuwenden. Drei Stunden konnte sich jede Gruppe in luftige Höhe begeben und sein Kletterkönnen auf Granit unter Beweis stellen. Wer gerade nicht mit dem Klettern beschäftigt war, konnte gemeinsam mit Herrn Jansen die Aussicht auf den Schnarcherklippen auf das umgebende Bergland genießen oder gemeinsam mit Frau Puhlmann die Sommerrodelbahn hinunter sausen. Damit die mitgereiste Klasse 6.5 auch in den Genuss des Kletterns kommen konnte, sicherten die Kinder der 6.4 ihre Mitschüler und erklärten ihnen mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen, wie sie am besten bis nach ganz oben gelangen konnten. 

Leider geht auch die schönste Zeit irgendwann mal vorbei. Nicht nur, dass bereits der letzte Abend angebrochen war, auch die gemeinsame Zeit innerhalb der Klasse und ihren Klassenlehrern sollte nun zu Ende gehen, da alle Schüler des Jahrgangs im neuen Schuljahr in neue Klassen eingeteilt werden sollten. So verabschiedeten sich die beiden Klassen am Abend mit Spielen und herzlichen Geschenken voneinander und von ihren Klassenlehrern.

Eine schöne und erlebnisreiche Fahrt ging zu Ende. Wieder zu Hause angekommen, hieß es schnell in den Klassenraum, Zeugnisse abholen und ab in die Ferien.

Christoph Kettner


15.11.2019

Herzlicher Abschied für unseren Schulleiter Jürgen Tüpker

Am 1. November hat unsere Schule den jetzt ehemaligen Schulleiter Jürgen Tüpker herzlich verabschiedet!

Da die meisten Schülerinnen und Schüler bereits nach der vierten Stunde auf dem Weg nach Hause waren, dürfte ihnen entgangen...[mehr]


04.09.2019

Fortbildung Niedrigseilgarten

Kann man sich wirklich zwei Tage á acht Stunden damit beschäftigen?[mehr]


26.04.2019

Duales Studium der Wirtschaftsinformatik – Infoveranstaltung für den Jahrgang 11

Im Rahmen des berufswahlorientierenden Unterrichts im Jahrgang 11 berichteten Marvin Gaida und Jan Luca Sandmann über ihr Studium der Wirtschaftsinformatik an der Leibniz-Fachhochschule in Hannover. Das Duale Studium...[mehr]


31.03.2019

"Ein riesiges Angebot!" - "An dieser Schule helfen Schüler Schülern."

Tag der offenen Tür 2019 am Julius-Spiegelberg-Gymnasium[mehr]


24.03.2019

Gemeinschaft erfahren beim Kochen, Spielen und Skifahren

Am 1. März 2019 fuhren wir gemeinsam nach der 4. Stunde mit Bus und Bahn nach Oderbrück in den Nationalpark Harz. Wir, das sind 16 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6, 7 und 10 sowie unsere Lehrkräfte Herr Aepkers und...[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-32 Nächste > Letzte >>