Selbstdenken macht schlau

Detlef Träbert referierte am JSG über Motivation und Konzentration


Wie Motivation und Konzentration als Schlüssel zum schulischen Erfolg von Schülerinnen und Schülern gestärkt werden können, zeigte Diplom-Pädagoge Detlef Träbert auf ebenso informative wie unterhaltsame Weise auf. Der bekannte Schulberater und erfolgreiche Buchautor vermittelte in seinem Vortrag vor 130 Eltern und Lehrkräften viele hilfreiche Tipps, die sofort umgesetzt werden können.
Die wichtigste Botschaft des Abends: „Der Schlüssel liegt in meiner Hand - Aufschließen muss ich selber!“ Damit umschrieb Detlef Träbert sein Hauptanliegen. Eltern und Lehrerinnen und Lehrer können die Lernbedingungen beeinflussen. Motivation und Konzentration von Schülern können gefördert werden. Letztendlich sei aber die Eigenverantwortlichkeit gefordert: „Selberdenken macht schlau!“. Leistungsmotivation sei letztlich eine erlernte Haltung, die sich schon in den ersten Lebensjahren festige. Entscheidend sei hier die Möglichkeit, durch Selbertun eigene Erfahrungen zu machen, aus fehlgeschlagenen Versuchen könne sich auch eine Frustrationstoleranz entwickeln. Träbert wies darauf hin, dass seiner Meinung nach den Kindern heute zu viele Möglichkeiten genommen würden, die Welt durch eigene Erfahrungen zu erkunden.
Folgerichtig gab Träbert viele praktische Tipps zur Förderung schulischer Leistungsmotivation. Wichtig sei z.B. ein fester Wochenplan, aus dem heraus sowohl feste Zeiten für das Erledigen von Hausaufgaben wie auch Freizeit ersichtlich sein müssten. Regelmäßigkeit nicht nur im Stundenplan der Schule sei notwendig, um das Vertrödeln von Zeit und Vermeidungsstrategien auszuschalten. Neben der verplanten Zeit im Wochenablauf müsse aber auch unbedingt Freizeit auf dem Plan stehen, sonst seien Konzentrationsschwierigkeiten vorprogrammiert. Weiter riet Träbert, Kinder beim Erledigen der Hausaufgaben durch Lob für ihre Anstrengungen zu motivieren und ihnen auch hier auf keinen Fall die Eigenverantwortlichkeit abzunehmen. Sinnvoll sei darüber hinaus z.B. auch das gemeinsame Pauken Gleichaltriger.
Im letzten Teil seines Vortrags nahm Träbert Konzentration als Voraussetzung für Lernerfolg unter die Lupe. Tatsache sei, dass 40 % aller Schüler an Konzentrationsschwierigkeiten litten. Die altbekannte Aufforderung: „Jetzt konzentrier dich mal“ sei völlig wirkungslos. Entscheidend seien viele kurze Pausen, frische Luft und Bewegung, um die Konzentration aufrechtzuerhalten. Zusätzlich stellte der Autor einige praktische Konzentrationsübungen vor, die vom Publikum mit großem Engagement mitgemacht wurden. Schulleiter Jürgen Tüpker konnte am Ende des insgesamt gelungenen Abends folgendes Fazit ziehen: „Wenn es Eltern und Lehrern gelingt, Schüler so zu begeistern, dass sie eigenaktiv arbeiten, dann ist Motivation kein Problem. Motivation und Konzentration sind aber auch durch viele einzelne Möglichkeiten positiv zu beeinflussen.“


31.03.2019

"Ein riesiges Angebot!" - "An dieser Schule helfen Schüler Schülern."

Tag der offenen Tür 2019 am Julius-Spiegelberg-Gymnasium[mehr]


24.03.2019

Gemeinschaft erfahren beim Kochen, Spielen und Skifahren

Am 1. März 2019 fuhren wir gemeinsam nach der 4. Stunde mit Bus und Bahn nach Oderbrück in den Nationalpark Harz. Wir, das sind 16 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6, 7 und 10 sowie unsere Lehrkräfte Herr Aepkers und...[mehr]


15.03.2019

Fridays-for-future

Pausenaktion der Schülervertretung am JSG und Exkursion nach Braunschweig[mehr]


24.02.2019

Unsere erlebnisreiche Skifahrt

Tagesberichte aus Sicht der Schülerinnen und Schüler[mehr]


20.02.2019

Die neuen Klimacoaches des JSG!

Am 12. Februar 2019 war es endlich so weit: Die neuen Klimacoaches des 5. Jahrgangs trafen sich zum ersten Mal im JSG.

Bei den engagierten Schülerinnen und Schülern handelt es sich um

Nele Kramer, Jannick zur Kammer...[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-28 Nächste > Letzte >>