Das Förderkonzept am JSG

Allgemeine Bemerkungen

Die größtmögliche Förderung von Schülerinnen und Schülern, nämlich die differenzierende, ermutigende Förderung, ist eine zentrale Aufgabe der Schule. Daher ist die Arbeit durch das Bestreben geprägt, Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen gemeinsame Lernerfahrungen zu vermitteln und sie durch differenzierenden Unterricht individuell zu fördern. Die folgenden Ausführungen zeigen auf, wie dieser Prozess des individuellen Förderns in der Schule praktisch durchgeführt werden kann. Voraussetzung für gezieltes Fördern ist eine differenzierte Wahrnehmung der Persönlichkeit des Kindes. Seine individuellen Möglichkeiten und Grenzen müssen erkannt werden. An das Feststellen der Lernausgangslagen bzw. an die Ermittlung der Lernschwierigkeiten schließen sich individuelle Lernangebote an.

 

„Stützpfeiler“ des Förderkonzepts

  • Die Dokumentation der individuellen Lernentwicklung
  • Die Förderung von Schülerinnen/Schülern im Klassenverband
  • Die Förderung von Schülerinnen/Schülern mit Unterstützungsbedarf
  • Die Begabtenförderung
  • Wettbewerbe
  • Forscherklasse / Orchesterklasse
  • Abschlüsse in den Fremdsprachen: DELF, Cambridge First Certificate, Spanisch AG
  • Der soziale Bereich:
    a) Ausbildung von Patinnen / Paten 
    b) Ausbildung von Buslotsen
    c) Ausbildung von Tutorinnen und Tutoren der Jge. 10-12 im Rahmen des Förderprojektes „Schüler helfen Schülern“