Suchtprävention am JSG

Alle Suchtmittel, die in der Gesellschaft konsumiert werden, wirken auch in Schulen hinein. Dies gilt sowohl für die legalen Substanzen wie Tabak und Alkohol, aber auch und in steigendem Maße für illegale Drogen und neue Medien.

Die Suchtprävention an unserer Schule versucht verschiedene Teile der Persönlichkeit so zu beeinflussen, dass die SchülerInnen möglichst viele Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernen, die ihnen helfen, gut mit den Entwicklungsanforderungen, die an sie gestellt werden, fertig zu werden, ohne auf Suchtmittel zurückzugreifen. Für die Wirksamkeit von Prävention ist langfristiges und kontinuierliches Vorgehen maßgeblich. Demgemäß werden die SchülerInnen während ihrer Schulzeit mit den unterschiedlichsten Aspekten suchtfördernden Verhaltens, aber auch der Ich-Stärkung vertraut gemacht.

In den Jahrgängen 5 und 6 haben drogenunspezifische Einheiten den Vorrang, wobei Kompetenzen trainiert werden, die den Schülern helfen sollen, mit schwierigen Situationen umzugehen, ohne auf Alkohol, Tabak oder Drogen einzugehen. Diese Einheiten sind im Bereich „Gewaltprävention“ zu finden.

Im Bereich der Suchtprävention finden im Laufe des Schuljahres zahlreiche Veranstaltungen statt, über die Sie sich hier informieren können.