Gegenstand der Abiturprüfung

Die allgemeine Hochschulreife wird erworben durch bestimmte Leistungen in den vier Schulhalbjahren der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe und in der Abiturprüfung, die am Ende des vierten Schulhalbjahres der Qualifikationsphase stattfindet.

Gegenstand der Abiturprüfung in den fünf Prüfungsfächern:

  • Im ersten bis vierten Prüfungsfach wird jeweils eine schriftliche Prüfung durchgeführt (Zentralabitur, d.h. zentrale Aufgabenstellung in Niedersachsen). Zusätzlich können auf Wunsch der Schülerinnen und Schüler oder auf Anordnung der Prüfungskommission auch mündliche Prüfungen stattfinden.
  • An die Stelle der schriftlichen Abiturleistung im vierten Prüfungsfach kann nach Entscheidung des Prüflings eine besondere Lernleistung treten.
  • Im fünften Prüfungsfach wird nur eine mündliche Prüfung durchgeführt.
  • In den Prüfungsfächern Musik und Kunst können die schriftliche und die mündliche Prüfung jeweils einen praktischen Teil enthalten.
  • Im Prüfungsfach Sport ergänzt eine mündliche Prüfung in Sporttheorie zwei sportpraktische Prüfungen.
  • Am Ende des zweiten Schulhalbjahres gibt der Schüler der Schulleitung an, ob in einem Prüfungsfach die Prüfung ggf. fremdsprachig erfolgen soll oder ob eine besondere Lernleistung in die Abiturprüfung eingebracht werden soll.